Kommentare

Maria

 am 12.01.2007

ach, der gute alte petersberg, leuchtturm des saalkreises.
aber das photo sagt mir nichts diesmal, ehrlich gesagt…

Arno

 am 12.01.2007

Da muss ich mich Maria (wenn auch ungern) anschließen. War auch mein erster Gedanke. Natürlich nur mit den Augen des klassischen Ästhetikempfindens betrachtet. Was wieder einmal die Frage nach dem „Was ist schön“ aufwirft. Wovor man allerdings erstmal klären müsste ob all dies „sagt mir was“ und „berührt mich irgendwie“ unter einem allgemeinen Schönheitsbegriff subsumiert werden kann oder ob es sich hierbei nicht vielmehr um einen Schönheitsbegriff mit starker kultureller und/oder persönlicher Prägung handelt. Und nicht zu allerletzt müsste man die Frage stellen, ob es sich überhaupt lohnt solche tiefergehenden philosophischen Erörterungen in der Kommentarliste dieses Bildes beginnen zu wollen, welches gerade aufgrund seiner allgemeinen ästhetischen Einschätzung (vermutlicherweise auch seitens seines Urhebers) eher eine geingere zeitliche Präsenz auf der Frontseite des Blogs erwarten lässt.
... holla, es lebe der Schachtelsatz!

Maria

 am 14.01.2007

äußerst du ungern dieses urteil oder schließt du dich mir ungern an ? ;)

Maria

 am 14.01.2007

nochmal ich: ich meinte (unter anderem, glaub ich): ich seh nicht, was auf diesem bild überhaupt drauf sein soll. es ist weder klassisch feldauge-motivlos, noch hat es wirklich eins. allerdings, vielleicht ist das sogar die überhöhung der ursprünglichen idee des feldauges. da wäre nun eine stellungnahme des künstlers persönlich gefragt. ich muss allerdings sagen, dass die idee meiner meinung nach eine solche überhöhung weder nötig hat noch verträgt.
so, war das jetzt konkret genug?

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen