Kommentare

Maria

 am 13.09.2006

endlich,die wolkenfabrik!
nach dem petersberg zweiter wichtiger orientierungspunkt und vertrauer anblick im umkreis von halle.
und nun hier so bezaubernd verewigt…

Arno

 am 15.09.2006

… und darüber schwadroniert jene so lappidar, deren Augen in solche Richtungen erst einmal geöffnet werden wollten ;)
Aber sie hat recht: Die „Wolkenfabrik“ wäre ein Thema, welches auch ich mir weiter beobachtet wünschte. Gutes Foto, unnatürlich, entrückt. Das ist Fotografie, wie ich sie mir vorstelle. Es entsteht nicht der Eindruck eines Schnappschus’, es ist kein zufällig gefundener Moment in einer Welt, voller Zufällen. Vielmehr hat man den Eindruck, etwas Großem, Allgemeingültigem beizuwohnen. Dieses Bild enthält Wahrheit, die nicht in Worte zu fassen ist.
… ich glaube ich muss jetzt weinen :..(

Feldauge

 am 15.09.2006

…ähm. ja.

stefan

 am 16.09.2006

... eines Schnappschusses …
wäre glaube ich richtiger. nur ein s und ein apostroph ist glaube ich nicht was man an dieser stelle tun sollte.
ansonsten bleibt einem zu arnos ausführungen vor rührung wirklich nichts zu schreiben. ;)
aber die wolkenfabrik sieht wirklich beeindruckend aus, oder ist es nur das beeindruckende foto?

Jens

 am 16.09.2006

An solche Motive muss man sich ja gewöhnen…die entsättigte Farbgebung macht das Bild für mich eindrucksvoll….in mehreren Punkten…

Arno

 am 17.09.2006

@stefan: Dafür hast du am 06.09.2006 „ist wohl aber noch nicht überall der standart.“ geschreiben. ich glaube “standard” wäre das gewesen, was man hier hätte schreiben sollen … ätsch ;)

Maria

 am 20.09.2006

hey, darf ich mitmachen bei eurer orthographieschlammschlacht? aber nicht,dass ihr mir hinterher heult… ; ) nein, ich muss ja zugeben, dass ich der (recht)schreiberischen kreativität auf dieser und einer gewissen befreundeten seite durchaus zugetan bin und sich an ihr mitunter gar mein herz erwärmt… *seufz

stefan

 am 22.09.2006

@arno: ja ich gebe zu, dass ich meine probleme habe mit bestimmten “Standards”. insbesondere beim Standard weiß ich jedes mal wenn ich ihn schreiben will, dass ich mir wieder nicht gemerkt habe, wie er richtig geschrieben wird, und offenbar mache ich es dann intuitiv immer wieder falsch. vielleicht hilft aber nun dein “gut” gemeinter hinweis, dass ich mir zumindest das in zukunft merke.
mir ging es bei deinem Schnappschuss auch weniger um das fehlende s, sondern vielmehr um den unnötigen und eigentlich auch falschen apostroph. eine sehr ansteckende krankheit in dieser unserer zeit. gewissermaßen als vorbeugung bei einem jungen, aufstrebenden texter. ;)
kleine peinlichkeit am rande: ich habe am 06.09.2006 bestimmt nicht “geschreiben” :)

Annika

 am 06.11.2006

Wuerklig scheenes Bült! Pesonters tie Admoss-Fähre.

Lud@

 am 25.12.2006

Great moment!

Matthias

 am 26.02.2008

Ein großartiges Bild. Sehr oft genau von dieser Stelle so gesehen – aber dann doch nicht so gesehen. Ich bin beeindruckt.

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen